Grußwort nach Rojava

Liebe Genoss*innen,

Wir sind die antikapitalistische Plattform, ein Zusammenschluss von Schüler*innen aus vielen Städten Deutschlands, die bei Fridays for Future mitmachen und den Kapitalismus abschaffen wollen.

Mit diesen Brief grüßen wir die Schüler*innen Rojavas und ihre Revolution. Euer Widerstand gegen Faschismus und für eine ökologische und soziale Gesellschaft ist eine Inspiration für alle Revolutionär*innen auf dieser Welt.

Die Kinder der alten Welt grüßen die Kinder der neuen Welt. Mit euch sagen wir: wir fürchten nicht die Trümmer, denn wir tragen eine neue Welt in unseren Herzen!

Change for Future, antikapitalistische Plattform

Was ist Rojava?

In Rojava – der demokratischen Förderation Nordsyrien – hat sich eine FFF Ortsgruppe gegründet. Wir freuen uns darüber, da in Rojava 2012 eine demokratische Revolution durchgeführt wurde und die Menschen dort am Aufbau einer neuen Gesellschaft arbeiten. Als Antikapitalist*innen freuen wir uns besonders darüber und wollen Ihnen unsere Grüße ausrichten. Viele Revolutionär*innen aus Deutschland, wie etwa Ivana Hoffmann oder Kevin Jochim, sind nach Rojava gegangen, um dort die Revolution gegen reaktionäre Kräfte wie den sogenannten ,,Islamischen Staat“ oder die Türkei zu verteidigen. Wir fühlen mit Rojava deswegen eine besondere Gebundenheit.

Wir verweisen gerne auf die FFF Ortsgruppe in Rojava und die Kampagne Make Rojava Green again.

Um mehr über das Leben in Rojava und die Revolution zu erfahren empfehlen wir zwei Broschüren:

Den politischen Landesführer des Rojava Solidaritätskomitees Münster
„Selbstverwaltung, Föderation, Rojava“

Falls Ihr Solidarität zeigen wollt, sucht euer lokales Rojava-Komitee oder gründet selber eins!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.